• So. Okt 2nd, 2022

Was für ein Saisonstart

FC Union

Foto: Erna Mandy

Der bislang beste Saisonstart der Mannschaft aus Köpenick mit 7 Punkten aus 3 Spielen, damit hat man 17,5% des Saisonziels schon in der Tasche. Das kann uns keiner mehr nehmen. Und natürlich gibt es Gründe dafür. Mehr dazu gibt es heute hier.

Das vergangene Spiel

Ich habe zum Spiel vom vergangenen Wochenende noch einen kleinen Statistikwert. Bei Transfermarkt werden die finanziellen Teamwerte angegeben. Union steht bei 90,80 Mio, der Gummibärchensaft bei 481 Mio. Damit ist doch klar, dass viel Geld doch nicht alles ist. Denn knapp 100 Mio besiegen fast eine halbe Mrd. oder um es mit Nelson aus den Simpsons zu sagen „HaHa“.

Aber wie kommt das? Reicht da eine besonders gute Leistung & eklig sein? Sicherlich nicht. Es ist eine stete Entwicklung, die seit dem Aufstieg in die Bundesliga vorangeschritten ist. Und nicht nur dank Oliver Ruhnert und Urs Fischer, denn dem geneigten Beobachter ist es sicher nicht entgangen, dass in keinem anderen Bundesligaverein neue Spieler derart schnell und effektiv integriert werden. Auch das ist nicht der Weisheit letzter Schluß. Keiner der 10 Feldspieler ist sich zu schade so genannte Drecksarbeit zu machen. Die Mannschaft funktioniert als Team, keiner verharrt auf seiner Position, sondern ist da wo er gebraucht wird. Selbst ein Jordan Siebatcheu hilft im Strafraum aus, um den Erfolg zu sichern und ist rechtzeitig da um den Ball ins gegnerische Tor zu bringen.

Das kongeniale Sturmduo Becker / Siebatcheu hat in den bisherigen Spielen gezeigt, was es kann. Und ich hoffe inständig, dass sie weitermachen wie bisher.

Die Boulevardpresse

Jüngst schrieben diverse Gazetten der Boulevardpresse, dassUnion zum Bayernverfolger tauge und gaben auch Gründe dafür an. Nach dem 3. Spieltag halte ich es doch für verfrüht. Andererseits würde sich doch jeder von uns freuen, wenns so kommen würde. Wie an vielen ausgedachten Geschichten ist auch etwas Wahres daran. Wenn unsere Eisernen in diese Rolle reinschlittern sollten und es geht doch schief, können immer sagen „Na und, das war nicht unser Saisonziel.“ Apropos, gelingt uns am kommenden Wochenende ein Dreier in Gelsenkirchen hätten wir 25% des Saisonziels erreicht, das wäre auch bombastisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.